Mein selbst genähter Trageponcho oder: Versuch macht klug. Oder auch nicht.

Diesmal war meine Vorstellung vom Endergebnis ziemlich konkret.

Ein Trageponcho für Mama und Kind sollte es werden. 

Nicht zu luftig, nicht zu ausladend.
Dabei so, dass er sowohl beim Vorne - als auch Hinten tragen gut passt.
So weit die Theorie. 
Die Praxis hat mir da so ein paar andere Tücken aufgetischt.
Mit meinem ersten Versuch bin ich noch nicht so recht zu frieden. Das muss dringend anders werden.
Der aktuelle Stand ist nämlich der hier:


Die grundsätzliche Frage nach dem Material habe ich nicht perfekt gelöst.
Hier habe ich ein wunderbar kuscheliges Wollgemisch als Außenseite mit einem Innenleben aus Fleece kombiniert. Für den kalten Winter wunderbar, aber dennoch irgendwie ein bisschen viel des Guten. Ein klein wenig leichter (im wahrsten Sinne des Wortes) wäre nicht verkehrt. Dann würde alles auch schöner fallen.
Die Größe bei meinem ersten Versuch hier konnte ich nicht so recht beeinflussen. 
Mein Ausgangsstück Wollgemisch war ein Reststück von etwa 150 x 150 cm.
Bis 170 cm Körpergröße dürfte das wunderbar passen, aber da ich da deutlich drüber liege, sollte ich mir den nächsten Versuch unbedingt verlängern...
Besonders auf der Seite mit Tragling drunter ist es so doch ein wenig kurz. Am besten wäre vermutlich die entsprechende Trageseite zusätzlich zu verlängern, sodass der Trageponcho ein  wenig abgeschrägt endet.
Mein Gedanke war noch hier an diesen Poncho einen "Bündchenstreifen" zu nähen, damit er einerseits länger wird und andererseits unten noch ein klein wenig zusammengehalten wird.
Auch hier rächt sich jedoch die Materialwahl, denn zu gern hätte ich den Strick von meinem Kragen genutzt. In meinem Creadienstag-Post hatte ich den bereits gezeigt. 


Upgecycelt aus einer alten Strickjacke. Wunderbare Wiederverwendung, denn so gefällt mir der Kragen wirklich gut. Teilweise doppelt gelegt und angeschrägt, sodass er sowohl nach Vorne, als auch nach Hinten nicht "falsch herum wirkt" aber dennoch nicht einfach ein gerader Kragen ist.
Bündchen aus Kragenmaterial wird daher wohl nichts. Dazu ist eindeutig zu wenig Strickjackenrest da. Vielleicht findet sich ja noch ein Alternative...
Zu gern hätte ich ja außerdem eine Kapuze am Poncho, aber dann müsste ich mich auf das Vorne tragen beschränken, oder aber das Ganze abknöpfbar gestalten - was wiederum irgendwie schon gar nicht mehr so nach super kuscheliger Kapuze klingt. Folglich wird es auch beim nächsten Versuch beim Kragen bleiben. Immerhin kann ich ja meine Kapuzenjacke darunter ziehen ;)


Auf jeden Fall weiß ich jetzt, was anders werden muss.
Wenigstens die Bedenken, wie denn überhaupt das gute Stück so ganz alleine nach Hinten anzuziehen ist, haben sich verflüchtigt. Mit viel Schwung und ein wenig Zupfen und Ziehen kann man zuerst den Kragen übers Kind stülpen und dann selbst hinein schlüpfen.
Klappt tatsächlich :)

Jetzt bin ich zwar ziemlich unzufrieden mit meinem Gesamtergebnis, aber nunja. Aus Fehlern lernt man ja meistens zum Glück ... Ein Grund mehr nochmal am Grundschnitt zu tüfteln und den Poncho anzupassen. Vielleicht wird der nächste ja DER Trageponcho für mich.? Bis dahin sehe ich es als Schritt in die richtige Richtung und schicke meinen etwas missglückten, aber super kuscheligen Poncho auf zu RUMS.

Habt einen wunderbaren Donnerstag!

Alles Liebe,
Bine.

Trotzkopf, Babyhose RAS und Trageponcho selber nähen?


Mein aktuelles Projekt ist ein Trageponcho für die Maus und Mich.

Noch bin ich nicht im Detail sicher, wie das Endergebnis aussehen wird, aber das Grundmodell steht schon einmal:

Es soll ein Poncho werden, der über dem Tragetuch getragen - sowohl zum Vorne, als auch auf dem Rücken tragen geeignet ist. So weit der Plan.

Mein Kragen ist bereits fertig - aus einer alten Strickjacke genäht und damit perfekte Wiederverwendung alter Sachen. Der Rest der Jacke wird sicher in naher Zukunft auch noch eine Verwendung finden. Perfektes Upcycling am Dienstag.


In Kombi mit weißem Fleece und einem Wollgemisch mein Ausgangsmaterial für unseren selbstgenähten Trageponcho. Zumindest hoffe ich, dass es einer wird, der noch dazu auch praktisch ist. In den Weiten des Internets war kein wirklicher Schnitt zu finden, daher habe ich mich einfach mal frei ans Werk gemacht und angefangen.
Mein Kopf Kino nimmt also langsam Formen an.
Eventuell werde ich das Ganze noch in einem Schnitt festhalten. 
Hättet Ihr Interesse an einem Schnittmuster für solch einen Mama - Kind - Poncho?

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf gemütliches Einkuscheln, denn scheinbar ist der Winter ja doch noch nicht vorbei ...
Dafür gab es bei uns bereits noch mehr Frühlingsgefühle in Form eines neuen Sets für die Maus.

Ein Trotzkopf und eine RAS - genäht aus wunderbar kuscheligem Nicki, den ich mit vielen anderen tollen Sachen hier bei der lieben Mandy von Malimade gewonnen hatte.


Nicki ist irgendwie bei ungünstigem Licht ein ziemlich undankbares Fotoobjekt ...


... umso schöner ist er in echt ;)


Macht er sich nicht toll!?

Daher schicke ich das wunderbar kuschelige Frühlingsoutfit nun noch zu den Kostenlosen SchnittmusternCreadienstagKiddikramCrealopeeMeitlisache, Meertje und Art of 66.

Eine tolle Woche Euch noch!

Liebe Grüße,
Bine.

Makromontag [Februar 2015]

Erinnerungen an den letzten Sommer


Frühlingsboten, raschelnde Herbsterinnerungen und Spuren vom Winter.
Mein heutiger Beitrag zum Makromontag ist irgendwie all das in Einem ...




Auf eine wunderbare Woche!

Sonnige Grüße aus dem Regen,
Bine.

Gewinne. Gewinne. und Stoffsucht. [Mein Freutag]

Große Überraschung beim Sew Along von Modage


Ich war ja wirklich ganz baff.
70 (!) allesamt ganz einzigartige, wunderhübsche Clutch Emilias haben beim Sew Along von Modage zusammengefunden.
Eine Woche lang wurde gewerkelt und sich gefreut. Virtuell zusammen genäht und beratschlagt.
Am Ende gab es jede Menge tolle Ergebnisse zu bewundern. Falls ihr sie noch nicht gesehen habt solltet ihr unbedingt mal zum Finale schauen...

Meinen Beitrag, also meine ganz eigene Variante der Emilia habe ich aus Cord und toller alter Blümchenwebware genäht. 


Hier gab es meine Endvorstellung zum Finale dazu.

Nunja, was soll ich sagen. Nicht zu glauben, aber ihr habt mich doch tatsächlich unter die 6 Gewinnerinnen gevotet! Der Wahnsinn!
Vielen, vielen Dank für all eure Herzchen!

Nicht nur, dass das Sew Along an sich nicht schon toll genug gewesen wäre, nein - es gab auch noch grandiose Preise zu gewinnen. Einer davon ist gestern auch schon bei mir angekommen und ist mehr als ein Grund zur Freude!
Sooo viele tolle Sachen! Wirklich wunderbar.


Das Losglück hat mir das wundervolle Webbandpaket mit wahnsinnig vielen schönen Dingen beschert, wozu sogar auch noch ein Wunsch-Ebook von Modage gehört. 
Meine Wahl viel direkt auf die tolle Kuriertasche Lilou, die es daher auch schon ganz bald auf meinen Nähtisch schaffen muss :)

Ein riesengroßes Dankeschön nochmal an Katrin von Modage und natürlich auch an die großzügigen Sponsoren.

Es war mir eine große Freude!

In diesem Sinne:
Euch allen noch einen wunderbaren Freitag! Habt ganz viel Freude und startet gut ins Wochenende!
... ich habe meinen Post hier bereits am Abend vorgeschrieben - mein Freitag besteht nämlich aus Familienbesuch. Ein wahrer Freutag also ;)

Alles Liebe,
Bine.





Ein Beinkleid für Mich. Eine RAS für die Maus. [Mein erstes RUMS mit Overlock W6 454 D]

Ich bin verliebt.
Wie ich am letzten Freitag als Freutag bereits verkünden konnte, hat mein Nähpark Zuwachs bekommen. Vom Lieblingsmann habe ich doch tatsächlich die W6 Overlock geschenkt bekommen.
Der Wahnsinn! Bisher habe ich nämlich alles "nur" mit der kleinen W6 Haushaltsnähmaschine genäht. Da passte der Spruch "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen..." immer ganz wunderbar.
Mittlerweile frage ich mich wirklich, wie das vorher überhaupt ging, so ganz ohne echte Overlock-Nähmaschine. Nach den paar Tagen hat sie sich schon ganz schön in mein Herz geschlichen.
Nicht nur, dass es alles wunderbar fix fertig ist - nein, auch noch so viel schöner dank absolut sauberer Nähte. Ein Traum!
Sicherlich können hochpreisigere Maschinen ihren Dienst noch perfekter und mit manch zusätzlicher technischer Raffinesse, aber ich bin wirklich zufrieden und begeistert.
Preis - Leistungsverhältnis ist mehr als gut würde ich sagen ;)

Demzufolge kann ich heute hiermit auch nun mein allererstes RUMS 
- von und mit "der Neuen" - zeigen:


Eine Leggings nach dem Beinkleid-Schnittmuster vom Milchmonster. 
Meine Erste gab es hier schon ganz in Fuchs.
Insgesamt habe ich nun schon ein paar Leggings Schnitte ausprobiert, aber das Beinkleid ist definitiv mein Favorit. Lediglich die Beinverlängerung um 20 cm ist bei mir immer nötig. 

Aber nicht nur für mich gibts heute einen Rundumsweibbeitrag, sondern schaut mal her:


... auch die kleine Dame des Hauses hat Nachschub an Schwänen bekommen.
Demzufolge unser zweites Partneroutfit nach der Little Leg Love ;)

Simply Swans für Groß und Klein.

Den Regenbogenbody gab es schon vor längerer Zeit hier. Oft und gerne getragen hat er nun Verstärkung von einer RAS nach dem kostenlosen Schnittmuster vom Nähfrosch bekommen.
Die Hose hat noch Luft zum reinwachsen und passt auch mit Stoffwindelpo wunderbar.
Ich mag den Schnitt sehr.


Meine Schwäne hier flattern jetzt auf zu Vogel Frei!

Nochmal der Hinweis an Euch alle:
Ihr seid ganz, ganz herzlich eingeladen zur Vogelparty. Natürlich mit alle euren kreativen Vogelwerken.Verlinkt werden kann unbegrenzt und jederzeit - hauptsache vogelmäßig!

Und nun freue ich mich darauf, wieder viele wunderbare RUMS-Werke bewundern zu können. 
Wer sich übrigens immer noch fragt, wie man es schafft auf die ersten Plätze in der Liste zu gelangen, dem sei erwähnt, dass an dieser Stelle das gewünschte High-Speed-Internet vom Lieblingsmann definitiv von Vorteil ist. Zu irgendwas muss es ja gut sein ;) 

 verlinkt bei: 

Stoff: Simply Swans von Hamburger Liebe





Wasser, Sonne und mehr [Mittwoch rundherum]

Auch heute kann ich wieder behaupten: Mittwochs mag ich Fotos.

Zu meiner Idee vom 360 Grad Blick habe ich Euch ja letztens bereits berichtet:
"Einen Rundumblick auf die liebsten Orte an denen die Fotos entstehen.
Nicht nur DAS Foto, sondern quasi ein Making Of. Der Blick hinter die Kulissen. Egal ob den Standpunkt für den schnellen Straßenschnappschuss zwischendurch, oder gar vom beeindruckenden Aussichtspunkt. Hauptsache rundherum.

Mein 360 Grad Blick.
Vor mir. Hinter mir. Neben mir. Über mir. Unter mir.


Meine ersten beiden 360 Grad Blicke gab es bereits. #1 und #2.
Und ab jetzt werden noch viele weitere folgen."

Wer mitmachen möchte ist ganz herzlich eingeladen!
Das entsprechende Inlinkz-Tool findet ihr noch einmal unter dem Post ...

Auch heute habe ich wieder einen Ort mitgebracht, der im Grunde perfekt für meinen 360 Grad Blick geeignet ist ...


Wasser, wunderbares Licht und noch dazu mitten im Leben.



Fast perfekt.
Der Grund für die schönen Wasserspiele hier ist nämlich nicht ganz so "dufte" wie er aussieht.
Heute gibt es daher von mir nur einen unvollständigen 360 Grad Blick - für den Moment lasse ich erst einmal 3 von 4 Himmelsrichtungen für sich sprechen.
Daher heute vorerst ohne "hinter mir" ;)


Meinen Blick nach unten auf die Wasserfläche schicke ich direkt noch bei Kirstin in der Krümelmonster AG vorbei ...
und schaue Mittwoch um die Welt.










In diesem Sinne verabschiede ich mich für heute mit diesem Gast hier:


Eine sonnige Woche allerseits!

Grüße,
Bine.




Freutag mit Geschenken und Pauli

Was war das gestern nur für ein Wahnsinn!?
Alle wollen Pauli. Kein Wunder. Ich kann's ja durchaus nachvollziehen, schließlich ist der kleine Maulwurf wirklich zuckersüß. Erst recht, wenn er als kuschelweicher Jersey daherkommt.
Dementsprechend groß war ja offensichtlich der Andrang auf den Onlineshop von Stoff & Liebe.
Auch ich habe mein Glück versucht, aber zuerst ohne Erfolg.
Der Server war einfach gnadenlos überlastet.
Verständlich, dass da das liebe Stoff & Liebe Team um Geduld bat und gleichzeitig immer wieder rechtfertigte, dass sie alles technisch mögliche versucht haben.
Ich selber hatte zwar später am Abend doch noch Glück und konnte etwas Maulwurf bestellen, aber selbst wenn das nicht so wäre, würde sich mir folgende Frage stellen:
Warum ist es nicht möglich (auch als eingefleischter Paulifan und bekennender Stoffjunkie - worin ich mich übrigens auch selbst sehen würde, nur für denn Fall, dass sich jemand auf den Schlips getreten fühlt ...) auch in solch einer verdammt blöden Situation nett und freundlich zu bleiben?!?
Wenn man die Kommentare auf Facebook und Co. betrachtet, könnte man bei manch einem schon denken, dass der Anstand erst mit Pauli in den Warenkorb wandert.
Es wird gemeckert und gemotzt.
Ich will auf keinen Fall hiermit jetzt irgendjemanden angreifen, aber solche Ausdrucksweisen finde ich grausam.

Mein Dank geht also heute einfach mal an das Stoff und Liebe Team. Ich freue mich, dass ihr trotz solcher Widrigkeiten weitermacht und nicht die Segel streicht! Dankeschön!
Vielleicht findet ihr ja für die Zukunft eine Lösung für das Problem des Massenansturms.

Außerdem auch ein riesengroßes Dankeschön für meinen heute bei mir angekommenen Trostpreis vom Sew Along #1. Der Trostpreis ist eigentlich kein Trostpreis, sondern ein Hauptgewinn :) Aus dem kleinen Päckchen kam nämlich das hier gepurzelt:





Und weil das nicht das einzige Geschenk für diese Woche war, geht mein Dank auch noch weiter. Ich freue mich nämlich außerdem auch darüber, dass schon so viele tolle Vogelwerke zusammengefunden haben.
Vielen Dank, dass ihr alle eingeflogen seid! ;)


Ihr seid weiterhin ganz ganz herzlich eingeladen zu Vogel Frei! der Vogellinkparty!

Wo ich gerade schon bei Linkparty bin, muss ich unbedingt noch etwas erwähnen :)


Dankeschön für die Premiere, liebe Gusta!
Freut mich sehr, dass der 360 Grad Blick inspiriert und zum mitmachen anregt. Ich freue mich über Jeden der teilnehmen möchte!

Wahnsinn, wie viele Gründe es sind, über die ich mich heute freuen kann :) Ein wahrer Freutag.

Das waren nämlich noch lange nicht alle... 
Ein ziemlich lapidarer, aber elementarer Freugrund ist ganz eindeutig das aktuell vorherrschende Frühlingswetter hier bei uns. Ich sag nur strahlend blauer Himmel, Sonnenschein und jede Menge Vogelgezwitscher. Wer das jetzt dank tristem Wintergrau nicht so recht glauben mag, der schaue sich doch bitte meine letzten Tage hier an ... Gestern oder Rundherum.
Und? Hab ich zu viel versprochen?

Noch mehr Freude, oder besser Vorfreude kommt auf beim Sew Along Modage. Ich freue mich nicht nur immer noch sehr über meine ganz eigene Emilia, sondern bin schon ganz gespannt auf das Abstimmungsergebnis. Sooo viele wunderhübsche Clutch! Ihr habt sie noch nicht gesehen? Dann aber auf zum Voting! ;)

So... das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss.
Mein letzter Freugrund für heute ist daher definitiv genau richtig hier. Der Allerbeste. 
Wobei eigentlich nicht das Geschenk, sondern der, der mir das Geschenk gemacht hat den Titel verdient hat. 
Der allerbeste Lieblingsmann nämlich. Mein. Lieblingsmann.
Da morgen Valentinstag ist darf ich das mal so stehen lassen, oder!? 
Das besagte Geschenk deckt vermutlich Weihnachten, Ostern und Geburtstag gleichzeitig ab ... Meine ganz neue Overlock. Meine Erste überhaupt. Geworden ist es die W6 454 D, da die für mich am passendsten schien. 
Gezeigt habe ich sie euch ja schon gestern Abend ... und wirklich wahr - sie steht hier seit 2 Abenden unangetastet auf dem Wohnzimmertisch. Die Bedienungsanleitung schon gelesen, aber sonst nichts. Undenkbar.
Das muss ich dringend ändern! Das fehlende Garn ist eingetroffen, die Freude ist groß - fehlt nur noch eins heute Abend: eine friedlich schlafende Maus. Da drück ich mir glatt selbst die Daumen :)

Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen wunderbaren Freitagabend und einen tollen Start ins Wochenende!

Viele Grüße,
Bine.

Verlinkt bei Freutag.

12 von 12 im Februar 2015


An jedem 12. eines Monat findet bei Draußen nur Kännchen auf dem Blog das Fotoprojekt "12 von 12" statt. Ursprünglich gestartet wurde es von Chad Darnell, aber leider inzwischen nicht mehr fortgeführt.

Auch ich bin heute wieder gerne dabei, wenn es heißt:

12 von 12 - Mein Tag in Bildern



Mein erstes Bild hier steht völlig zu recht an Position 1, denn pünktlich zum RUMS um 00:00 Uhr habe ich euch das Fotoprojekt "Mein 360 Grad Blick"vorgestellt.
Mit Klick auf`s Bild kommt ihr zum Inlinkz-Tool, denn:
Ab sofort seid ihr alle ganz herzlich eingeladen mitzumachen!
Zeigt uns eure Welt! Ich freue mich drauf!

Eingerührt.
Nach der üblichen Morgenroutine: Vorbereitung für den Happen zwischendurch.

Mit Liebe geschmiert.
...

Umgeblättert.
Das Datum musste natürlich auch noch gewechselt werden.

Durch den Wald gejagt.
Die Tiere.
Besonders der Marder war heute sehr belustigend ...

Durch den Wald gelaufen.
Das Wetter war perfekt. Sonne satt und strahlend blauer Himmel.

Umgesetzt.
Zuhause dann die Maus nach hinten befördert ...

... um mal wieder dem wolfigen Schafspelz zu Leibe zu rücken.
Wolfis Meinung dazu aber heute: Ohne mich.
Folterwerkzeug also wieder weggepackt.
Wie das ansonsten hätte aussehen können seht ihr HIER.

Stattdessen die flauschige Wäsche
aufgehangen.

... und ein wenig Ordnung geschaffen im frühlingshaften Teil der Bastelvorräte.

Ein Freugrund heute war ein Pfannkuchen, den der Lieblingsmann heute morgen noch aus seiner Tasche gezaubert  hat.
Von gestern, vergessen und leicht demoliert, aber sehr lecker!
*Trotzdem finde ich die mit Zuckerguss und Pflaumenmus drin noch viiiel leckerer ;)

Mist.
Jetzt habe ich die Superlative von viel bereits für den Pfannkuchen verbraucht. 
Was bleibt mir da jetzt noch für mein eigentliches Highlight!?

Gestern Abend bereits aus dem Karton befreit, aber noch nicht ausprobiert ...
Tadaa...!

Die allerbeste kleine Maschine zum Zeitsparen und schöner nähen.
Eingezogen hier bei mir.

Noch viiiiiiiiiiiiiiiiiiel besser als glasierte Mus-Pfannkuchen! :)
Mein 12. Punkt wird heute also Lesen sein.
Die Bedienungsanleitung ;)
Morgen müssten die bestellten Garnrollen hier eintrudeln und dann kann sie rattern...
Ich bin gespannt.

Einen wunderbaren Abend Euch noch!
Vielleicht seid ihr ja bald wieder hier mit eurem 360 Grad Blick? Ich würde mich sehr freuen!

Ebenso seid ihr Alle ganz ganz herzlich auch weiterhin zur Vogel Frei! Linkparty eingeladen.
Darin könnt ihr euch unbegrenzt und nach Herzenslust verlinken - mit allem was nach Vogel aussieht und auf irgendeine Art und Weise von euch gewerkelt wurde.


Sonnige Grüße,
Bine.

Mach mit! Fotoprojekt: Mein 360 Grad Blick [Rundumsweib]

Ich liebe Fotos. Ganz sehr sogar.
Für den ein oder anderen von Euch wird das nichts Neues sein, immerhin gibt es hier bei mir regelmäßig Geknipstes und Entdecktes zu sehen.

Fotoprojekte und Aktionen - von und mit Bloggern - existieren ja so einige in der Blogwelt.
Allesamt haben eins gemeinsam: Man kann wunderbar in Bildern schwelgen.
Fotos von Oben nach Unten, welche beim Blickdienstag in der Krümelmonster AG ihresgleichen suchen. "Ganz nah dran Momente" beim Makromontag. Der Blick um den Globus beim "wednesday around the world"... Mit dem 12tel Blick gemeinsam durchs Jahr ... Wöchentlich mit 7 Bildern durch den 7 Sachen Sonntag oder gar monatlich mit 12 bei 12 von 12.
Und das sind nur die Fotoprojekte, bei welchen ich selber regelmäßig vorbeischaue.
Es gibt noch viele, viele mehr.

Eine Sache jedoch vermisse ich.
Einen Rundumblick auf die liebsten Orte an denen die Fotos entstehen.
Nicht nur DAS Foto, sondern quasi ein Making Of. Der Blick hinter die Kulissen. Egal ob den Standpunkt für den schnellen Straßenschnappschuss zwischendurch, oder gar vom beeindruckenden Aussichtspunkt. Hauptsache rundherum.

Mein 360 Grad Blick.
Vor mir. Hinter mir. Neben mir. Über mir. Unter mir.

Meine ersten beiden 360 Grad Blicke gab es bereits. #1 und #2.
Und ab jetzt werden noch viele weitere folgen.


Und jetzt seid Ihr dran! Habt Ihr Lust?!?

Wenn ja, dann könnt ihr Euch ab sofort hier in der "Mein 360 Grad Blick"-Galerie verlinken.
Unten gibt es das Inlinkz-Tool dafür.
Auf Instagram habe ich auch unter #Mein360GradBlick bereits ein paar Eindrücke gesammelt.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr auch Spaß daran habt!
Auf, dass viele tolle Orte zum entdecken einladen!

Einzige Bedingung:
Zeigt uns Einblicke in eure Welt - immer rundherum. Von Orten die euch begeistern - oder die euch einfach so über den Weg laufen. Ganz egal.





Weil mehr um mich herum nun wirklich nicht mehr geht, freue ich mich sehr, damit heute bei RUMS dabei zu sein.

Fröhliches Knipsen!

Alles Liebe,
Bine.